Angelbedingungen 2022

(Gültig für Jahreskarte)

Erlaubt sind 2 Ruten mit Einzelsystem.

Neben den gesetzlichen Bestimmungen sind Schonmaße und Fangbegrenzungen (je Angeltag) für folgende Arten zu beachten:

2 Karpfen (Spiegelkarpfen ab 35 cm, Schuppen- und Wildkarpfen ab 45 cm, Gras- und Silberkarpfen ab 60 cm), 2 Schleien (ab 28 cm), 1 Hecht (ab 55 cm) oder 1 Zander (ab 50 cm), 2 Salmoniden, 5 Weißfische sowie 10 Köderfische bis 15 cm. Nasen und Barben sind ganzjährig geschont.

Untermaßige oder während der Schonzeit gefangene Fische sind schonendst zurückzusetzen. Entnommene Fische sind sofort in die Fangliste einzutragen. Diese ist sorgfältig zu führen und abzugeben. Ein Austausch von gehälterten Fischen ist nicht erlaubt.

Je Angeltag ist max. 1 kg / 1 Liter Anfütterungs- / inkl. Ködermaterial erlaubt

Verboten ist: Angeln vom Boot aus, Eisfischen, Verwendung von Ködersenken, lebender Köderfisch. Hunde- und Katzenfutter sowie Mais dürfen als Köder-Anfütterungsmaterial nicht verwendet und am Angelplatz nicht mitgeführt werden. Eine Nichtbeachtung dieser Beschränkung hat den sofortigen Entzug der Angelerlaubnis und den Ausschluss aus dem Verein zur Folge.

Hecht- und Zandersperre:

  • Mähdweiher 01.01. mit 02.10. 
  • alle übrigen Gewässer 01.01. mit 04.06.

Während der Sperrzeiten sind Spinnfischköder, Schleppangel, Köderfische und Fischfetzen nicht erlaubt. Hechte unterliegen in der Haidenaab von Troschelhammer bis Brücke Pechhof keiner Fangbeschränkung nach Zeit, Maß und Stückzahl. Waller und Zwergwelse sind aus allen Gewässern zu entnehmen.

Gewässersperren:

  • Jeden letzten Freitag im Monat ab 19 Uhr (Monatsversammlung) außer Juni, Juli, August und Dezember.
  • Alle Gewässer ganztägig bei Vereinsveranstaltungen (01.05.,  05.06., 19.06., 03.10.) 
  • Vom 24.04. mit 08.05. und vom 26.09. mit 10.10. die Haidenaab von Brücke Troschelhammer bis Brücke Pechhof.
  • Vom 12.06. mit 26.06. der Flutkanal. 
  • Ab 04.10. die vereinseigenen Kiesgruben in Dießfurt und Pressath,  der Hammerweiher in Dießfurt, sowie die untere und kleine Kiesgrube in Etzenricht auf Friedfisch! 

Zum Befahren der Wege und Abstellen der Fahrzeuge am Röthenbacher Hammerweiher, Mähdweiher und an den Kiesgruben in Etzenricht ist die Fahrerlaubnis im Auto sichtbar auszulegen. Parkzonen beachten! Das Grillen, Zelten oder Betreiben einer offenen Feuerstelle ist an diesen Gewässern nicht erlaubt. An allen Gewässern ist das Betreiben von Feuerstellen am Boden verboten! Bahngleise dürfen nicht betreten werden. Das Angeln erfolgt auf eigene Gefahr. Für verursachte Schäden haftet der Angler selbst. Im übrigen gelten die gesetzlichen Bestimmungen. 

Sportanglerbund Weiden e.V.

gez. Reiner Wolfrath
1. Vorsitzender SAB Weiden e.V.